Das kurze Videotutorial zeigt eine Möglichkeit, wie mit der Hilfe von 3D Gradienten ein gestreifter Rasen mit Cinema4D erzeugt werden kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Rasentextur, oder tatsächlich 3D Gras handelt.

Wie bereits geschrieben, greife ich bei dieser Methode auf 3D Gradienten zurück. Erstens, weils es einfach ist. Zweitens, weil es einfach ist. Drittens, weil dies auch mit anderen Renderengines funktioniert und sich auch auf andere Programme wie Vue, Maya oder 3ds max übertragen lässt.
Der 3D Gradient wird hierbei entweder auf die Rasentextur angewendet, beispielsweise per Multiplizieren (Ebenen Shader). Oder man verwendet den 3D Gradienten als Ebenenmaske und kann so zwei Bitmaps oder Shader mischen.
Die Methode funktioniert auch wunderbar mit 3D Grasmodellen. Den Gradienten im Farbkanal der Grasmodell Texturen verwenden (wie bereits oben beschrieben) und schon werden die Grasbüschel abhängig von ihrer Position eingefärbt.

https://youtu.be/8tQFaCIQEUY