Da diese Frage doch sehr häufig auftaucht – vollkommen zu recht – werde ich im folgenden Text ein paar Tipps geben, wie man die Astkomponente sichtbar macht.

In der aktuellen Version von Xfrog 4 gibt es einen unkritischen, aber hässlichen Programmfehler. Dies führt dazu, dass eine einzelne Astkomponente im Editor unsichtbar bleibt. Baut man dann eine typische Xfrog Hierarchie, löst sich das Problem auf und bereitet keine weiteren Kopfschmerzen. Aber manchmal braucht man eben nur einen einzelnen Ast, allerdings eben „in sichtbar“.


Folgende Möglichkeiten gibt es, den Xfrog Bug zu umgehen:

  • Nullobjekt als Kindobjekt des Astes. Das produziert keine zusätzliche Geometrie, macht aber den einzelnen Ast sichtbar. Kann später in der kompletten Hierarchie dann entfernt werden
  • man wirft den Xfrog Ast zusammen mit einem Deformer in ein Nullobjekt. Der Deformer muss dabei keine tatsächliche Deformation bewirken, er muss nur vorhanden sein
  • bei den Objekt Eigenschaften die Start Cap aktivieren. Später in der eigentlichen Hierarchie kann man die dann wieder deaktivieren
  • Astobjekt als Unterobjekt eines Hypernurb Objektes

Vielleicht gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Tarnkappenfunktion der Astkomponente zu umgehen. Die oben genannten sollten aber schon mal weiter helfen.